Newsletter Unternehmensboerse

  November 2011

 
 

Sehr geehrte Damen und Herren,

wir begrüßen Sie recht herzlich zum aktuellen Newsletter der Unternehmensbörse Hessen.

Gewerbeimmobilie des Monats

In Kooperation mit dem Gewerbeimmobilien-Zentrum-Mittelhessen präsentieren wir Ihnen ab sofort im Rahmen einer neuen monatlichen Rubrik jeweils das Objekt des Monats.

Neuer Partner der Unternehmensbörse Hessen

Die UHD Hessen GmbH ist neuer Partner der Unternehnmensbörse Hessen. Die UHD Hessen GmbH – die Beratungs- und Serviceeinrichtung der hessischen Einzelhandelsverbände – unterstützt Existenzgründer und Unternehmen mit Beratungsleistungen. Im nachfolgenden Artikel erfahren Sie mehr zu den Dienstleistungen des UHD.

Fallbeispiel einer erfolgreichen Unternehmensnachfolge

In unserem heutigen Newsletter stellen wir Ihnen ein Beispiel einer erfolgreich umgesetzten Unternehmensnachfolge vor. Im Rahmen unserer Beratungsdienstleistung durften wir die Druckerei Ernst Berth KG bei der Umsetzung der familieninternen Nachfolge begleiten. Information hierzu finden Sie im Anschluss an die aktuellen Inserate.

Ihr Team der Unternehmensbörse Hessen

 



  Aktuelle Angebote und Gesuche der Unternehmensbörse Hessen  


  Gewerbeimmobilie des Monats  

 

Modernes Büro-/Praxisgebäude im Lahn-Dill-Kreis zu verkaufen

Sehr schönes, voll vermietetes Bürogebäude mit modernster Ausstattung. Das Objekt ist neuwertig und liegt in einem vor einigen Jahren neu erschlossenen Gewerbegebiet, in dem sich in der Zwischenzeit zahlreiche Unternehmen (z.B. Anwälte, Steuerberater, Ärzte, Autohäuser, kleinere Gewerbebetriebe usw.) angesiedelt haben. Die Lage ist sehr verkehrsgünstig. Der nächste Autobahnanschluss ist ca. 3 km entfernt.

Für weitere Informationen steht Ihnen Herr Alexander Schick gerne unter den folgenden Kontaktdaten zur Verfügung:

Gewerbe-Immobilien-Zentrum Mittelhessen GmbH, Alexander Schick, Karl-Kellner-Ring 23, 35576 Wetzlar, Fon 06441/444555-0, Fax 06441/444555-9, www.giz-mittelhessen.de, alexander.schick@giz-mittelhessen.deFacebook: www.facebook.com/giz.mittelhessen

 



  UHD Hessen – Förderungen und Beratungen für den Mittelstand  

 

Strukturwandel und globaler Wettbewerb sowie die Herausforderungen des alltäglichen Geschäfts sind Ursachen für einen zunehmenden Beratungsbedarf bei Unternehmen aller Größenordnungen. Insbesondere jedoch kleine und mittlere Unternehmen sowie Neugründer benötigen oft fachgerechte Hilfestellung. Für den perfekten Businessplan, eine betriebswirtschaftliche Beratung, die optimale Vorbereitung auf wichtige Bankgespräche oder einen Check-Up des bestehenden Betriebs fehlen aber oft Zeit und Fachwissen.

Die UHD Hessen GmbH – die Beratungs- und Serviceeinrichtung der hessischen Einzelhandelsverbände – unterstützt daher Existenzgründer und Unternehmen aus sämtlichen Branchen und kann an der Schnittstelle zwischen Wirtschaft und Kommunen sinnvolle Unterstützung bieten, wenn externe spezialisierte Beratungsleistungen erforderlich sind.

Beratungsförderung

In diesem Rahmen informiert die UHD Hessen über Förderprogramme und vergibt als Leitstelle des Hessischen Wirtschaftsministeriums Fördermittel des Landes Hessen und der EU in Form von nicht rückzahlbaren Zuschüssen für Unternehmensberatungen. Daneben unterstützt sie bei der Suche nach geeigneten Beratern, erteilt Auskunft, ob die gewünschte Beratungsleistung förderwürdig ist und bietet selbst Beratungen an. Schwerpunktmäßig werden Kunden aus mittelständischen Unternehmen sowie Existenzgründungen betreut. Neben Gründungs- und betriebswirtschaftlichen Beratungen können beispielsweise auch Technologieberatungen gefördert werden.

Förderberechtigt sind Existenzgründer sowie kleine und mittlere Unternehmen (KMU), die ihren Sitz in Hessen haben. Als weiteres Kriterium gilt, dass die Unternehmen jünger als 1 Jahr oder älter als 5 Jahre sind. Die Höhe der Zuschüsse richtet sich nach dem Einzelfall und kann bis zu 70 % der Kosten betragen.

Interessenten, die sich an die UHD wenden, werden zunächst in einem Gespräch um bestimmte Informationen zu geplanten Vorhaben und zur Förderfähigkeit gebeten. Sollte sich der Interessent noch nicht auf einen bestimmten Berater festgelegt haben, wird die UHD Vorschläge unterbreiten – sie verfügt über einen speziellen breit gefächerten Pool externer Experten, deren Expertise durch eine fortlaufende Qualitätssicherung durch die UHD gewährleistet ist. Darauf folgt ein für den Interessenten kostenfreies Erstgespräch mit dem Berater und im Nachlauf die Antragstellung.

Kampagne für Weitermacher

Ein weiteres Förderprogramm der UHD Hessen – die „Kampagne für Weitermacher“ – unterstützt Unternehmen bei der Entwicklung einer nachhaltigen Regelung in der Frage der Unternehmensnachfolge. Um den Fortbestand eines Unternehmens nachhaltig zu sichern, will der Stabwechsel – vor allem in kleinen und mittleren, familien- und inhabergeführten Unternehmen – besonders gut geplant sein. Ziel dieser Kampagne ist es, Unternehmensinhaber, Familienmitglieder, Mitarbeiter und Existenzgründer für das komplexe Thema Unternehmensnachfolge zu sensibilisieren und ihnen Wege aufzuzeigen, wie sie eine erfolgreiche Unternehmensübertragung vorbereiten und umsetzen können. Aber auch Unternehmer, für die eine Übergabe in näherer Zukunft nicht in Frage kommt, sollen angesprochen werden, etwa um die Bedeutung der Vorhaltung eines „Notfallkoffers“ für den Fall der Fälle deutlich zu machen und hierbei Unterstützung anzubieten.

 

Kontakt:

Für Fragen zu den Förderprogrammen und weitere Informationen stehen Ihnen die Mitarbeiter der UHD gerne zur Verfügung:

UHD Hessen, Berliner Str. 72, 60311 Frankfurt, Telefon: 069 / 13309180, E-Mail: info@uhd-hessen.de, www.uhd-hessen.de

(von rechts nach links: Sven Rohde (UHD), Jens Olbrich, Dirk Olbrich (exact), Elmar Wendland (UHD))

http://www.uhd-hessen.de

 



  Druckerei geht an dritte Generation über  

 

Söhne übernehmen den Geschäftsbetrieb der Druckerei Berth

Anfang des Jahres 2011 hat Ernst Berth den Geschäftsbetrieb der Druckerei Berth an seine beiden Söhne Daniel und Andreas übergeben.  Mit diesem Schritt endet eine Ära von über 30 Jahren, in den Ernst Berth die Geschicke des traditionsreichen heimischen Unternehmens lenkte. Mit der Übergabe wird die dritte Generation der Enkel in die Verantwortung für den Familienbetrieb entlassen.

"Ich bin froh, das Unternehmen mit einem soliden Auftragsbestand und guten, teilweise engen und persönlichen Kontakten zu vielen langjährigen Bestandskunden zu übergeben" sagt Ernst Berth. Der grafische Betrieb ist seit über 50 Jahren in Gladenbach tätig und fertigt Drucksachen aller Art. Das Angebotsspektrum reicht von einfarbigen Firmendrucksachen bis hin zu hochwertigen, mehrfarbigen Erzeugnissen. Aktuell sind sieben qualifizierte Mitarbeiter in Vollzeit im Unternehmen tätig.

Praxiserfahrung außerhalb des elterlichen Betriebs

Beide Söhne von Herrn Ernst Berth waren bereits vor der Nachfolge im elterlichen Unternehmen aktiv. Obwohl sie von Kindesbeinen an im Unternehmen mitgeholfen haben, war es der gemeinsame Wunsch, dass sie für einige Jahre Praxiserfahrung außerhalb des elterlichen Betriebes sammeln. Andreas und Daniel Berth haben als Mediengestalter und Offset-Druckmeister solide Ausbildungsgänge innerhalb der Druck- und Medienbranche absolviert und sind als ausgebildete Fachkräfte in das Unternehmen des Vaters zurückgekehrt. Laut Andreas Berth waren die Erfahrungen dieser Lehrjahre für die Nachfolge sehr wichtig: "Auf diese Weise konnte ich die Arbeitsabläufe und Strukturen anderer Druckereibetriebe kennenlernen und mir so das Know-How zur Übernahme des Betriebes erwerben". Unterstützt werden die beiden Existenzgründer aber auch weiterhin von ihrem Vater. Ernst Berth wird als Mitarbeiter im Unternehmen tätig sein und seine Söhne bei der Unternehmensführung und im täglichen Geschäft beraten und unterstützen.

Nachfolger investieren in Drucktechnik

Im Rahmen der Unternehmensnachfolge wurden umfangreiche Investitionen in neue Drucktechnik notwendig. Die im Gebrauch befindliche Fünffarbendruckmaschine des Unternehmens war technisch nicht mehr auf dem aktuellsten Stand und musste durch eine neue Druckmaschine ersetzt werden. Um das Unternehmen nachhaltig am Markt zu positionieren haben sich die Existenzgründer für eine hochwertige Fünffarbenmaschine mit UV-Lack entschieden.

Schwerpunkt auf hochwertige Druckerzeugnisse

Diese neue Druckmaschine versetzt die Druckerei in die Lage, hochwertige Hochglanzprodukte mit UV-Veredelung zu erstellen. Diese zusätzliche Dienstleistung ermöglicht dem Unternehmen eine Alleinstellung gegenüber den Marktteilnehmern. Nach Aussage von Daniel Berth hat im regionalen Umfeld keine weitere Druckerei die technischen Möglichkeiten zur Erstellung von Druckerzeugnisse mit UV-Lack. "Unser Ziel ist es, durch die neue Maschine und die Möglichkeit der Hochglanzbeschichtung zusätzliche Kundenkreise zu erschließen und perspektivisch die Umsätze zu erhöhen."

Bürgschaftsbank Hessen unterstützt Existenzgründer

Zur Realisierung der Finanzierung haben die Existenzgründer die Hilfe von der Bürgschaftsbank Hessen in Anspruch genommen.  Die Bürgschaftsbank fördert kleine und mittelständische Unternehmen in Hessen durch Ausfallbürgschaften. Somit  übernimmt die Bürgschaftsbank wesentliche Teile des Kreditrisikos und ermöglicht kreditfinanzierte Investitionen über die Hausbank. Zur Überprüfung wurde der Bürgschaftsantrag von der finanzierenden Hausbank an die Bürgschaftsbank Hessen weitergeleitet. Damit diese sich ein Bild des Unternehmens und des Geschäftskonzeptes machen konnte, wurden den Finanzierungspartnern in einem gemeinsamen Termin vor Ort in Gladenbach das Unternehmen vorgestellt und die Planungen für die kommenden Jahre erläutert und diskutiert. Nach einem positiven Votum des zuständigen Sachbearbeiters der Bürgschaftsbank und einer entsprechenden Stellungnahme der IHK Lahn-Dill, wurde das Vorhaben dem Bürgschaftsausschuss vorgestellt und in diesem Gremium verabschiedet.

Frühzeitige Planung bringt Erfolg

Bei der Planung und Umsetzung der Unternehmensnachfolge wurden die Brüder Berth von dem Unternehmensberater Jens Olbrich von der Wetzlarer Beratungsgesellschaft exact Beratung GmbH unterstützt. Fast ein Jahr hat es von den ersten Gespräche bis endgültigen Vertragsunterzeichnung und Übergabe des Unternehmens gedauert.

Das Beispiel der Ernst Berth KG zeigt, dass auch bei familieninternen Nachfolgen die langfristige Planung und Vorbereitung der Nachfolge von großer Bedeutung sind. Die Brisanz des Themas Unternehmensnachfolge innerhalb der Familie verdeutlichen Studienergebnisse, welche besagen, dass nur drei bis vier Prozent aller familiengeführten Unternehmen bis in die dritte Generation überleben.

Jens Olbrich, Geschäftsführer der exact Beratung GmbH und Betreiber der Unternehmensbörse Hessen empfiehlt daher allen Selbständigen, sich frühzeitig aktiv mit dem Thema Unternehmensnachfolge auseinander zu setzen. Auch familieninterne Nachfolgen sollten gut vorbereitet und professionell durchgeführt werden.

(von links nach rechts: Erst Berth, Daniel Berth, Andreas Berth, Jens Olbrich)

 



  Impressum

Dieser Newsletter ist ein kostenloses Angebot der

Unternehmensbörse Hessen
c/o exact Beratung GmbH
Karl-Kellner-Ring 23
D-35576 Wetzlar

Telefon: +49 (0) 64 41 - 44 79 98 0
Telefax: +49 (0) 64 41 - 44 79 98 70
E-Mail: info@unternehmensboerse-hessen.de
Internet: www.unternehmensboerse-hessen.de

Die Unternehmensbörse Hessen ist ein Angebot der exact Beratung GmbH.

Sie haben kein Interesse an einer weiteren Zusendung unseres Newsletters? Selbstverständlich können Sie Ihre E-Mail Adresse jederzeit aus unserer Mailingliste austragen. Eine Möglichkeit zur Abmeldung finden Sie auf unserer Internetseite unter
www.unternehmensboerse-hessen.de/newsletter/abmeldung.html.