Newsletter Unternehmensboerse

  Dezember 2010

 
 

Sehr geehrte Damen und Herren,

wir begrüßen Sie recht herzlich zum aktuellen Newsletter der Unternehmensbörse Hessen.

   

Messe CHANCE

Am 16. - 17. Januar 2011 findet zum 4. Mal die Messe CHANCE in Giessen statt. Unter dem Motto "Zukunft selbst gestalten" bietet die Messe mit dem Schwerpunkt Existenzgründung vielfältige Informationen rund um das Thema Selbständigkeit. Austragungsort der Messe ist das Ausstellungszentrum der Hessenhallen Giessen. Im Rahmen der Messe findet ein umfangreiches Vortragsprogramm statt. Jörn Pötzsch, Mitarbeiter der exact Beratung wird am 16. Januar von 12.30 bis 13.00 Uhr einen Vortrag zum Thema "Erfolgreich Gründen" halten. Wir möchten Sie recht herzlich zur Messe einladen und freuen uns, Sie an unserem Stand begrüssen zu dürfen. Nähere Informationen zu der Messe finden Sie unter dem folgenden Link www.chance.messe-giessen.de.

   

Xing-Gruppe "Unternehmensnachfolge in Hessen"

Anfang des Monats haben wir im Businessnetzwerk XING eine Gruppe unter dem Namen "Unternehmensnachfolge in Hessen" gegründet. Diese Gruppe ist Netzwerk, Diskussionsforum und Kontaktbörse zum Thema Unternehmensnachfolge/ -Verkauf von kleinen und mittleren Unternehmen in Hessen. Wir würden uns über Ihre Mitgliedgliedschaft in dieser Gruppe freuen und wünschen Ihnen und uns einen angeregten Gedankenaustausch und spannende Diskussionen. Sie erreichen die Gruppe unter nachfolgendem Link: https://www.xing.com/net/pri56aaefx/nachfolge-hessen/

  

Wir wünschen Ihnen viel Spass und Erfolg bei der Lektüre des Newsletters. Wenn Sie Fragen oder Anregungen haben, erreichen Sie uns unter den angegebenen Kontaktdaten. 

Ihr Team der Unternehmensbörse Hessen

 

 



  Aktuelle Angebote und Gesuche der Unternehmensbörse Hessen  


  Unternehmerumfrage: Welche Bedeutung hat externe Beratung bei der Unternehmensnachfolge  

 

Die Unternehmensbörse Hessen hat gemeinsam mit der RKW Hessen GmbH und der Fachhochschule Gießen-Friedberg eine empirische Befragung zum Thema Unternehmensnachfolge durchgeführt. Zu diesem Zweck wurden 870 Fragebogen an die Inhaber kleiner und mittlerer Unternehmen in Hessen gesendet.

       

Erfahrungen und empirische Untersuchungen zur Umsetzung von Unternehmensnachfolgen zeigen, dass Unternehmer häufig die Komplexität des Themas unterschätzen und oft vermeidbare Fehler begehen. Viele Unternehmer wollen die Unternehmensnachfolge ohne externe Unterstützung in eigener Verantwortung umsetzen. Im Wesentlichen ist die Zielrichtung für den Verkäufer klar und  Rat und Hilfe werden nur punktuell eingeholt. Diese Vorgehensweise birgt aus unserer Sicht ein hohes Risiko durch die Nichtsteuerbarkeit des Prozesses. Hierdurch wird der Prozess verzögert und der Unternehmenswert sinkt. Bei einer Unternehmensnachfolge ist es nach unserer Meinung daher wichtig, externe Hilfe einzuschalten und so die üblichen Fehler bei der Übergabe zu vermeiden.

   

Um diesen Themenkreis näher zu beleuchten, haben wir im Rahmen der Untersuchung abgefragt, ob und wenn ja, externe Hilfe bei der Umsetzung von Nachfolgen in Anspruch genommen wird.

     

Die Ergebnisse der Befragung zeigen, dass grundsätzlich der Steuerberater als der wichtigste externe Ansprechpartner zum Thema Unternehmensnachfolge wahrgenommen wird. Über ein Drittel der Befragten Unternehmer teilt diese Meinung. Spezialisierte Beratung und das RKW-Hessen sind für ca. 20% der Unternehmer der favorisierte Ansprechpartner, gefolgt von Rechtsanwälten mit 14%. Weit abgeschlagen liegen in dieser Aufstellung die Kammern, Innungen und Verbände. Für lediglich 3,9% der befragten Unternehmer sind diese die relevanten Ansprechpartner zum Thema Nachfolge.

    

 

    

Die eindeutige Bevorzugung von Steuerberatern gegenüber anderen externen Ansprechpartnern hat uns ein Stück weit überrascht. Begründet ist sie vermutlich in dem langjährigen vertrauensvollen Verhältnis, welches viele Unternehmer zu ihrem Steuerberater haben. Der Steuerberater hat oft Einblicke in alle  Geschäftsprozesse, ist die rechte Hand des Unternehmers und in wichtige Unternehmensentscheidungen eingebunden. Da die Unternehmensnachfolge ein sehr emotionales Thema ist und vielfach auch mit Ängsten und Unsicherheiten verbunden ist, bevorzugen Unternehmer daher den vertrauten Steuerberater als Partner. Ob der Steuerberater tatsächlich auch der geeignete Partner für die Begleitung und Umsetzung der Nachfolge ist, kann sicherlich nicht pauschal beantwortet werden. Vielfach verfügen Steuerberater über umfangreiches Know How in diesem Bereich. Wichtig ist aber immer, dass Erfahrungen und Referenzen  vorhanden sind. Sind diese nicht nachweisbar, empfehlen wir immer die Hinzuziehung von Beratern mit entsprechenden Kontakten und Erfahrungen.

    

In der nächsten Ausgabe des Newsletter erläutern wir, welche Nachfolgelösungen in den befragten Unternehmen umgesetzt werden.

 



  Impressum

Dieser Newsletter ist ein kostenloses Angebot der

Unternehmensbörse Hessen
c/o exact Beratung GmbH
Karl-Kellner-Ring 23
D-35576 Wetzlar

Telefon: +49 (0) 64 41 - 44 79 98 0
Telefax: +49 (0) 64 41 - 44 79 98 70
E-Mail: info@unternehmensboerse-hessen.de
Internet: www.unternehmensboerse-hessen.de

Die Unternehmensbörse Hessen ist ein Angebot der exact Beratung GmbH.

Sie haben kein Interesse an einer weiteren Zusendung unseres Newsletters? Selbstverständlich können Sie Ihre E-Mail Adresse jederzeit aus unserer Mailingliste austragen. Eine Möglichkeit zur Abmeldung finden Sie auf unserer Internetseite unter
www.unternehmensboerse-hessen.de/newsletter/abmeldung.html.